Belohnt euch endlich!

FV Möhringen I – SV Hinterzarten I          1:2 (0:0)

Der FVM wollte den Schwung aus dem Sieg am vergangenen Mittwoch gegen die Reserve Bad Dürrheims mitnehmen und begann aus einer sicheren Abwehr heraus Hinterzarten frühzeitig unter Druck zu setzen. In der Folge erspielte man sich bereits in der Anfangsviertelstunde gute Chancen durch Luca Blum und Jonathan Bell, die jedoch noch etwas Genauigkeit vermissen ließen oder durch den gut agierenden Torwart entschärft wurden. Nach einer eingelegten Trinkpause schien Möhringen den Rhythmus etwas verloren zu haben, so dass die Gäste besser ins Spiel kamen und zielgerichteter im Spiel nach vorne agierten, ohne jedoch Mike Wüst im Tor des FVM gefährlich zu werden. Torlos ging es in die Pause, wobei Möhringen durchaus einen Treffer verdient gehabt hätte. Mit Beginn der zweiten Halbzeit schien Hinterzarten etwas wacher und versuchte nun das Spiel an sich zu reißen. Der FVM stand jedoch weiter kompakt in der Defensive und konnte die Angriffsversuche der Gäste vereiteln. Dennoch hatte man den Eindruck, dass die intensive erste Halbzeit bei den Gastgebern Spuren hinterlassen hatte. Man kam nicht mehr so zielstrebig vor das Tor und verstrickte sich das ein oder andere Mal in unnötige Zweikämpfe, welche Hinterzarten für sich entscheiden konnte. Das 1:0 für Hinterzarten resultierte dann aus einem vermeidbaren Strafstoß. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau wusste man sich nur noch mit einem Foulspiel im eigenen Strafraum zu helfen.

In der Folge musste der FVM mehr Risiko gehen, was den Gästen natürlich in die Karten spielte. Jedoch konnte Hinterzarten hieraus zunächst keine Entscheidung herbeiführen. Im Gegenteil, der FVM spielte nun wieder mutiger nach vorne, konnte jedoch Chancen durch Mohamed Gomina und Modou Tamba nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Ein gut vorgetragener Angriff Hinterzartens in der 72. Minute ließ der aufgerückten Möhringer Defensive keine Abwehrchance und führte zur vermeintlichen Vorentscheidung. Der FVM gab sich jedoch nicht geschlagen und drängte weiter auf das Tor der Gäste. Am Ende machte es Mohamed Gomina mit dem Anschlusstreffer sowie ein Platzverweis für Hinterzarten noch einmal spannend. Am Ende blieb dem FVM der Punktgewinn jedoch verwehrt. Alles in allem haben die Gastgeber eine tolle Leistung gezeigt, jedoch vergessen sich dafür zu belohnen. Nichtsdestotrotz kann auch diese Leistung im Endspurt um den Klassenerhalt nur für Zuversicht sorgen, dass die nächsten Partien in Donaueschingen und anschließend zuhause gegen Gündelwangen erfolgreicher bestritten werden können. Kompliment auch an den Schiedsrichter, der mit einer klaren Linie eine souveräne Spielleitung ablieferte.

Der FVM spielte mit

Mike Wüst, Maximilian Moewe, Luca Blum, Omar Manjang, Markus Kräuter (Mohamed Gomina, 46.), Jonas Heine, Tobias Hofstetter, Modou Tamba, Lukas Klüppel (Florian Schmutz, 88.), Jonathan Bell (Bastian Schaar, 53.), Stephan Paulsen (Noel Bianchi, 59.)

Schiedsrichter: Michael Böhler

Tore:

0:1         Kay Ruf (62.)
0:2         Danie Martin (72.)
1:2         Mohamed Gomina (88.)
FV Möhringen II – SV Hinterzarten II      3:3 (1:1)

Der FVM wollte sich für die Hinspielpleite revanchieren und dominierte die Partie von Beginn an. Christian Portius blieb jedoch der Führungstreffer nach wenigen Minuten verwehrt. Aus einer sicheren Abwehr heraus erspielte man sich weiterhin gute Torchancen, wobei dem entscheidenden Pass in die Sturmspitze hin und wieder die Genauigkeit fehlte. Dennoch wussten Jannik Reichmann und Marcel Bisser die gegnerische Defensive gut unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. Scheinbar aus dem nichts konnten dann jedoch die Gäste die Führung erzielen. Einen gegnerischen Angriff konnte man nur unzureichend klären, so dass Goran Misic im zweiten Versuch die Führung für die Gäste erzielen konnte. Der FVM ließ sich von diesem Rückstand jedoch nicht beirren und hielt an seiner taktischen Ausrichtung fest. In der Folge konnte man durch Florian Schmutz den mehr als verdienten Ausgleich erzielen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit muss FVM-Keeper Jörg Kotzian verletzungsbedingt durch Feldspieler Maik Heister ersetzt werden. Dieser löste seine neue Aufgabe gut, konnte jedoch beim Sonntagsschuss von Mike Ketterer gleich zu Beginn der zweiten Hälfte nichts ausrichten. Die erneute Führung Hinterzartens ließ den FVM jedoch scheinbar abermals kalt. Im direkten Gegenzug hatte Christian Portius nach scharfer Hereingabe von Jannik Reichmann die passende Antwort parat und stellte auf 2:2. Die Zuschauer sahen nun einen offenen Schlagabtausch, welcher in Torchancen auf beiden Seiten mündete. Christian Grimm schien den FVM in der 80. Minute mit einem gekonnten Heber auf die Siegerstraße zu bringen. Jedoch sorgte Johannes Frei nur fünf Minuten später mit einer direkt verwandelte Ecke für den Ausgleich. Dies war auch gleichzeitig der Endstand, welcher durchaus in Ordnung geht. Möhringen versäumte es, in der ersten Halbzeit seine Chancen zu nutzen, so dass vielleicht mehr drin gewesen wäre. Dennoch kann die Mannschaft von Mike Wüst mit der gezeigten Leistung zufrieden sein und man mit viel Selbstbewusstsein in die kommenden Spiele gehen kann. Ein Kompliment auch an den Schiedsrichter, der die Partie souverän und unauffällig geleitet hat.

Der FVM spielte mit:

Jörg Kotzian (Matthias Leiber, 46.), Christoph Heller, Florian Schmutz, Moritz Veeser, Daniel Koch, Cenk Cepnioglu (Markus Müller, 65.), Maik Heister, Julian Gruler, Christian Portius, Jannik Reichmann (Christian Grimm, 68.), Marcel Bisser (Julius Salzmann, 68.)

Schiedsrichter: Gerhard Benning

Tore:

0:1         Goran Misic (24.)
1:1         Florian Schmutz (35.)
1:2         Mike Ketterer (48.)
2:2         Christian Portius (50.)
3:2         Christian Grimm (80.)
3:3         Johannes Frei (85.)

Kommentar schreiben