Ranzengarde machte Ausflug nach Hamburg

Vom 17. – 19. Oktober machte die Abteilung Herrengymnastik des FV Möhringen einen dreitägigen, eigen organisierten Ausflug in die Hansestadt Hamburg. Hauptsächliches Ziel war – wie schon in Jahr 2007 – der Besuch der Miniaturwunderwelt in der Speicherstadt. Am Morgen des ersten Tages ging‘s mit dem Flieger von Stuttgart nach Hamburg, dort bezog man im Hotel „Graf Moltke“ beim Hauptbahnhof die Zimmer. Anschließend brachte uns die U-Bahn zu den Landungsbrücken (siehe Gruppenbild), eine interessante Hafenrundfahrt folgte. Nach einem Bummel durch die Altstadt verbrachte man den weiteren Abend im „Gröninger Braukeller“.

 

Am nächsten Morgen war dann das „Miniaturwunderland“ angesagt. Unglaublich, was im Modelleisenbahnbau alles möglich ist – alles sieht aus so wie im richtigen Leben! Viele neue Themenbereiche sind seit dem letzten Besuch hinzugekommen, so die Länder Italien mit der Vatikanstadt (mit dem Papst auf dem Balkon sowie dem geparkten Papamobil) und dem Vesuv (der bei jedem Ausbruch qualmte und glühende Lava versprühte) und die Schweiz mit herausragenden Berglandschaften und einem fantastischen „DJ Bobo“ Open Air-Festival. Aber besonders fasziniert hat der riesige, originalgetreue Hamburger Flughafen, bei dem absolut realistisch Starts und Landungen sowie die sonstigen, vielfältigen Fahrbewegungen von Flug- und Fahrzeugen auf dem Flugfeld zu beobachten waren und regelrecht fesselten. Bis zum späten Nachmittag bestaunte man die auf insgesamt 3 Stockwerken integrierte Modellanlage – die größte ihrer Art auf der Welt, ein Muss nicht nur für Modelleinbahnfans. Ein hervorragendes Essen im „Blocks House“ am HBF beschloss den Abend. Allerdings blieb im Dunkeln, wer von der Gruppe noch insgeheim einen Ausflug nach St. Pauli machte.

 

Am Abreisetag war dann ausgiebiges Schoppen und Bummeln in der Mönckebergstraße, am Jungfernstieg, dem Michel und an der Innenalster angesagt. Hamburg ist einfach eine tolle Stadt. Am Nachmittag ging‘s dann mit der S-Bahn wieder zum Flughafen (…diesmal zum Original). Nach leicht verspätetem Rückflug kam man sicher in Stuttgart und letztlich am späten Abend in Möhringen an. Fazit: Ein rundum gelungener und von „Reiseleiter“ Michael Kotzian gut organisierter Ausflug, bei dem letztlich auch das Wetter mitspielte.  

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.