Die erste Halbzeit verschlafen

FV Möhringen I – SV Öfingen I 2:4 (0:4)

Eine erste Halbzeit zum Vergessen hat dem FV Möhringen eine Heimniederlage gegen den SV Öfingen beschert. Bereits nach zwei Minuten gingen die Gäste durch ein Eigentor in Führung. Vom frühen Rückstand geschockt fand der FVM zu keiner Zeit in die Partie. Weder das in den letzten Wochen solide Passspiel, die hohe Laufbereitschaft und das konsequente Zweikampfverhalten konnten nicht im Ansatz abgerufen werden. Öfingen hingegen, selbstbewusst und scheinbar ohne schwere Beine vom Nachholespiel am Ostersamstag angereist, spielte sich in einen Rausch und konnte bereits nach 16 Minuten eine 3:0 Führung erzielen. Das Tempo nun etwas herausgenommen, verwaltete man das Ergebnis, welches man noch kurz vor der Halbzeitpause auf 4:0 nach oben korrigierte. Mit Wiederanpfiff und einer scheinbar guten Wortwahl des Trainerteams im Kopf, fand der FVM besser in die Partie. Die Hoffnungen der Möhringer noch etwas Zählbares mitzunehmen keimten in der 48. Minuten auf, als  Jonathan Bell zum 1:4 einschob. Nun erinnerte das Spiel des FVM an die vergangenen Wochen. Lucas Tschaut verkürzte in der 64. Minute abermals, doch der SV Öfingen war an diesem Tag mit seiner robusten Spielweise und dem Umstand der verschlafenen 1. Halbzeit und dem 4 Tore-Rückstand  nicht zu schlagen. Nun gilt es den Mund abzuputzen und sich auf das nächste Spiel bei der 2. Mannschaft des FC Löffingen zu konzentrieren.

 

Der FVM I spielte mit:

Mike Wüst, Maximilian Moewe (Cenk Cepnioglu,75.), Stefan Huber, Omar Manjang, Luca Blum, Bastian Schaar (Lucas Tschaut, 57.), Tobias Hofstetter, Noel Bianchi (Mohamed Gomina, 75.), Modou Tamba (Jonas Heine, 57.), Stephan Paulsen, Jonathan Bell

Schiedsrichter:  Alfred Rudolf

Tore:

0:1          Omar Manjang (2.; Eigentor)
0:2          Fabian Ott (7.)
0:3          Adrian Riegger (16.)
0:4          Sascha Wenzler (42.)
1:4          Jonathan Bell (48.)
2:4          Lucas Tschaut (64.)

 

FV Möhringen II – SV Öfingen II 1:3 (0:0)

Die zweite Mannschaft wollte an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und begann recht vielversprechend. Die erste Chance des Spiels nach drei Minuten konnte Jannik Reichmann leider nicht nutzen, um so die nötige Ruhe und Kontrolle über das Spiel zu erhalten. Insgesamt war die Partie in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen, wobei eine weitere Chance durch Christian Portius nicht unerwähnt bleiben soll. Nichtsdestotrotz neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend und es ging torlos in die Pause. Die vielversprechende Leistung der ersten Halbzeit konnte man dann leider nicht mehr abrufen. Das 0:1 für die Gäste direkt nach Wiederanpfiff nach einer Ecke folgte 20 Minuten später das 0:2 durch eine verunglückte Flanke. Sichtlich geschockt fand der FVM nicht mehr richtig in die Partie und leistete sich unerwartete Schwächen im Spielaufbau. Auch hinsichtlich des Zweikampfverhaltens konnte Möhringen sein Potential an diesem Tag nicht abrufen. Das 3:0 und somit die Entscheidung fiel in der 75. Minute. Der an diesem Tag nicht zu stoppende Jochen Hippelein erzielt per Foulelfmeter sein 3. Tor an diesem Nachmittag. Kurz vor Schluss konnte Jannik Reichmann noch den 3:1 Anschlusstreffer erzielen, doch war dies zu spät, um sich noch ein letztes Mal aufzubäumen.

 

Der FVM II spielte mit:

Manfred Altmeyer, Florian Schmutz, Moritz Veeser, Daniel Koch, Hendrik Braun (Michael Grimm, 46.), Julius Salzmann, Christian Ngono (Markus Kräuter, 58.), Felix Bell (Hawre Saeed, 75.), Christian Grimm, Christian Portius (Marcel Bisser, 77.) , Jannik Reichmann

 

Schiedsrichter:  Bernhard Grieving

Tore:

0:1          Jochen Hippelein (48.)
0:2          Jochen Hippelein (70.)
0:3          Jochen Hippelein (75.; FE)
1:3          Jannik Reichmann (87.)

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.