Am Ende wurde es nochmal spannend

FV Möhringen I – VfB Villingen   3:2 (2:1)

Gleich zu Beginn der neuen Saison steht für die Aktiven des FV Möhringen eine englische Woche auf dem Programm. Nach der Niederlage am Sonntag zu Hause gegen die SG Kirchen-Hausen empfing man diesmal im Bezirkspokal den VfB Villingen (ebenfalls Kreisliga A). Für diese Partie nahm man sich viel vor, wollte man die Auftaktniederlage schnell aus den Köpfen bekommen. Leider kam es anders als geplant und man rannte wieder einem frühen Rückstand hinterher. Bereits in der vierten Spielminute nutzte Adem Günlü eine Schwäche der Möhringer Hintermannschaft eiskalt aus und erzielte die Führung für die Gäste. Der FVM kam nur schwer in die Gänge. Ungenauigkeiten im Spielaufbau machten es dem Gegner leicht, welcher des Öfteren gefährlich vor dem Tor von FVM-Keeper Kevin Au auftauchte, jedoch glücklicherweise die letzte Konsequenz vermissen ließ. Als Dosenöffner konnte ein Torabschluss von Luca Blum verstanden werden. Sein Torversuch wurde jedoch regelwidrig von einem Villinger Abwehrspieler mit der Hand im Strafraum abgeblockt, so dass der gut postierte Schiedsrichter nicht lange zögerte und auf Strafstoß entschied. Tobias Hofstetter übernahm die Verantwortung und verwandelte eiskalt zum Ausgleich. Möhringen war nun viel präsenter und bekam die Angriffsbemühungen Villingens besser unter Kontrolle. Gleichzeitig übte man mehr Druck auf die Villinger Hintermannschaft aus, so dass Lucas Tschaut kurz vor der Pause  einen gut vorgetragenen Angriff im Nachschuss zur nicht unverdienten Pausenführung für den FVM einschieben konnte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit knüpfte der FVM nahtlos an die Leistung der ersten 45 Minuten an. Stephan Paulsen konnte sich bereits nach fünf gespielten Minuten in die Torschützenliste eintragen und stellte somit die Weichen auf Sieg. Villingen wollte sich jedoch noch nicht geschlagen geben und es entwickelte sich eine muntere Partie. In der Folge konnte Steffen Restle den Anschlusstreffer erzielen und brachte somit nochmal etwas Nervosität auf Seiten der Möhringer auf. Nun schlichen sich wieder vermehrt Fehler im Spiel der Gastgeber ein, welche jedoch ohne Folgen blieben. Villingen drängte auf den Ausgleich, wobei die Partie auch zunehmend an Härte gewann. Dies resultierte in der Schlussviertelstunde in zwei gelb-roten Karten für die Gäste. In den letzten Minuten der Partie warf Villingen nochmal alles nach vorne, doch der FVM ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

In der nächsten Runde trifft man nun am 19.09. auf den FC Weiler, welcher seine Partie beim SV Titisee souverän mit 5:0 gewann. Für den FVM geht es bereits am Samstag beim SSC Donaueschingen wieder in der Liga weiter. Der Sieg unter der Woche und das Bewusstsein, das Spiel gedreht zu haben, sollten für ein selbstbewusstes Auftreten und hoffentlich die ersten Punkte der Saison sorgen.

Die nächsten Partien des FVM
Samstag 25.08.2018:
SSC Donaueschingen II – FV Möhringen II      Anstoß: 15:15 Uhr
SSC Donaueschingen I  – FV Möhringen I       Anstoß: 17:00 Uhr

Der FVM spielte mit:

Kevin Au, Jonas Heine, Stefan Huber, Luca Blum, Lucas Tschaut (Bastian Schaar, 89.), Noel Bianchi (Felix Bell, 70.), Flavio Hainke (Maximilian Moewe, 63.), Tobias Hofstetter, Jan Dirschauer, Jonathan Bell, Stephan Paulsen

Tore:

0:1 Adem Günlü (4.)
1:1 Tobias Hofstetter (20.)
2:1 Lucas Tschaut (45.)
3:1 Stephan Paulsen (50.)
3:2 Steffen Restle (67.)

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.